Mit dem Brustultraschall unseres hochmodernen Ultraschallgerätes können auf unkomplizierte und schonende Weise gutartige und bösartige Knoten in der Brust entdeckt werden, besonders bei sehr dichten (also drüsenreichen) Brüsten.

Wann sollte Brustultraschall erfolgen?

Sprechen Sie uns an bei z.B. unklaren Tastbefunden in Brust oder Achselhöhle, bei Schmerzen, bei Ausfluß aus der Brustwarze, Krebs in der Familengeschichte, Nachsorge nach erfolgter Brustkrebstherapie oder Krebsangst.

Was kann man durch Brustultraschall nicht beurteilen?

Durch Brustultraschall können leider nicht immer alle Veränderungen erkannt werden, besonders bei z.B. sehr kleinen Tumoren (<5mm) oder Mikroverkalkung ist die Mammographie weiterhin unverzichtbar. Wir beraten Sie gern, welche Untersuchung oder weitere Behandlung für Sie passend ist. Wir arbeiten mit onkologischen Spezialisten und Zentren zusammen.